Der besondere Film


Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 34. Mal haben wir die Filmreihe in unser Programm aufgenommen.
"Der besondere Film" bietet den Kinogästen anspruchsvolle Filme, abseits des normalen Angebots. Es werden aktuelle Filme bis zum Klassiker gezeigt - die man bisher im Weltspiegel nur selten gesehen hat. Sonderveranstaltungen für Schulen innerhalb dieses Filmangebots auf Anfrage.

Besteht die Möglichkeit in Ihrer Zeitung diese Filmreihe zu veröffentlichen.

Die Filme laufen immer Montags und die genauen Anfangszeiten bitte im jeweiligen Wochenprogramm abfragen.
Bei Anfragen aller Art stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung 03531-2211.


Programm


Montag, den 20.03. KUNDSCHAFTER DES FRIEDENS
Komödie / Deutschland 2016 / 93 Min. / FSK ab 12

Der Pensionär Jochen Falk (Henry Hübchen) hat als ehemaliger DDR-Spion schon einige Missionen hinter sich. Für aktive Spione des BND sowie ihren Vorgängern hat er nicht viel Verständnis und Mitgefühl aufzubringen. Verschärft wurde diese Feindschaft dadurch, dass Falk vom West-Spion Frank Kern (Jürgen Prochnow) vor dreißig Jahren enttarnt wurde. Seitdem fristet er sein Leben ohne viele Abenteuer und Reisen. Doch nun klopft der BND an seine Türe und bittet um seine Hilfe. Falk soll einen entführten Präsidenten einer ehemaligen Sowjetrepublik in Katschekistan aufspüren. Dieser ist gemeinsam mit einem Agenten des BND verschwunden: Frank Kern. Falk wittert seine lang erwartete Chance sich zu rehabilitieren und willigt ein – unter einer Bedingung: Er möchte mit seinem alten Team der „Kundschafter des Friedens“ zusammen arbeiten.
www.kino.de/film/kundschafter-des-friedens/
Montag, den 27.03. MARIE CURIE
Biopic / Deutschland, Frankreich, Polen 2016 / 100 Min. / FSK ab 6

1903 ist ein bedeutendes Jahr für Frauen in der Wissenschaft. Marie Curie erhält zusammen mit ihrem Ehemann Pierre  als erste Frau überhaupt einen Nobelpreis in der Physik. Nur drei Jahre später wird ihr gemeinsames privates und professionelles Glück zerstört, als Pierre unter die Räder eines Lastfuhrwerkes kommt und kurz darauf stirbt. Nun muss sich Marie als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern in einer von Männern dominierten Welt durchschlagen. Die leidenschaftliche Forscherin lässt sich jedoch nicht unterkriegen und wird kurze Zeit später zur aller ersten Frau ernannt, die an der renommierten Universität Sorbonne unterrichten darf. Kurz darauf lässt sich Marie mit Pierres ehemaligen Schüler Paul Langevin, der inzwischen als Professor lehrt, auf eine leidenschaftliche Affäre ein. Da der fünf Jahre jüngere Mann bereits verheiratet ist, wird die Liebesgeschichte zum öffentlichen Skandal und Curie als lasterhafte Ehebrecherin abgestempelt.
www.kino.de/film/die-leidenschaft-der-marie-curie/
Montag, den 03.04. JACKIE
Biopic / USA, Chile 2016 / 100 Min. / FSK ab 12

Als Stilikone und politische Kraft im Hintergrund, ist Jacqueline „Jackie“ Kennedy (Natalie Portman) ein Vorbild für Anstand und Maßhaltung. Doch perfekte Auftritte in der Öffentlichkeit täuschen über ein Privatleben hinweg, das im November 1963 alles andere als makellos ist. Die Ermordung ihres Ehemanns John F. Kennedy, jüngster Präsident der Vereinigten Staaten, zerstört das Leben der liebenden Ehefrau und Mutter. Gerade in ihrem verletzlichsten Moment muss sie der Nation ein Gefühl der Sicherheit und Stärke vermitteln. Um ihrem Mann ein letztes Mal die Ehre zu erweisen, entscheidet sie sich, den Sarg zusammen mit ihrem kleinen Sohn zu Fuß zu eskortieren.
www.kino.de/film/jackie/
Montag, den 10.04. EGON SCHIELE- TOD UND MÄDCHEN
Biopic / LUX, A, CH, CZ 2016 / 109 Min. / FSK ab 12

Der 16-jährige Egon Schiele zieht im Jahr 1906 ins österreichische Wien, um an der Wiener Akademie Kunst zu studieren.
Da sein Vater vor kurzem gestorben ist, muss er alleine auf seine kleine Schwester Gertrude aufpassen. Sie ist auch die einzige, die Schiele zunächst Modell für seine provokanten Aktbilder steht. Doch schon bald geht es für den aufstrebenden Künstler bergauf. Er lernt den berühmten Maler Gustav Klimt kennen, der Schiele als Gönner unter die Fittiche nimmt. Außerdem stellt er Egon das rothaarige Modell Wally Neuzil vor, die bald nicht nur nackt für seine Bilder posiert, sondern auch eine leidenschaftliche Beziehung mit dem jungen Maler eingeht. Außerdem stehen die schönen Mädchen wie die Bürgerstochter Edith Harms  nun Schlange, um von Schiele verewigt zu werden.
www.kino.de/film/egon-schiele-tod-und-maedchen/
Montag, den 17.04. HELL OR HIGH WATER
Drama / USA 2016 / 102 Min. / FSK ab 12

Zwei ungleiche Brüder – Toby ein geschiedener Vater,
der seinem Kind ein besseres Leben ermöglichen will, und Tanner Howard, ein aufbrausender Ex-Knasti – treffen nach langer Trennung aufeinander. Tanner ist schockiert, als er von der Krankheit ihrer Mutter und den wirtschaftlichen Problemen der Familienfarm erfährt. Um ihre Heimat zu retten, überzeugt er den gesetztestreuen Toby eine Reihe von Banken auszurauben. Es handelt sich jedoch nicht
um irgendein Geldinstitut. Ihre Familie hat sich dort hochverschuldet und musste deswegen die heimatliche Farm verpfänden. Nun räumen die Howards aus Rache erfolgreich eine Filiale nach der anderen aus. Für kurze Zeit bleiben sie unentdeckt und können sogar die Sympathien der einfachen Texaner gewinnen, die sich auch von der Bank betrogen fühlen.
www.kino.de/film/hell-or-high-water/
Montag, den 24.04. DIE ÜBERGLÜCKLICHEN
Tragikomödie / Frankreich, Italien 2016 / 116 Min. / FSK ab 12

Beatrice Morandini Valdirana ist eine Gräfin und erklärte Quasselstrippe, die gewohnt ist, ihren Willen durchzusetzen. Einst gehörte sie zur gehobenen italienischen Gesellschaft. Bis sie sich mit einem Verbrecher einlässt und zu einer Haftstrafe in der alternativen Nervenklinik „Villa Biondi“ für psychisch kranke Frauen verdonnert wird. Dort lernt sie die zerbrechliche und schwer depressive Donatella Morelli kennen, die nach ihrem Suizidversuch unter der Trennung von ihrem Sohn leidet. Trotz ihrer grundverschiedenen Persönlichkeiten nimmt Valdrina die Neue unter ihre Fittiche und erzählt ihr alle Details aus ihrem scheinbar glamourösen Leben, die sie heftig schönt. Bei einem Ausflug in eine Gartenanlage sieht Valdirana schließlich ihre Chance. Kurzerhand reißt sie Morelli in einen Kleinbus und haut aus der Klinik ab. Es beginnt eine abenteuerliche Flucht, die sie quer durch Italien führt.
www.kino.de/film/la-pazza-gioa/
Montag, den 01.05. LA LA LAND
Musical / USA 2016 / 128 Min. / FSK ohne Altersbeschr.

Mia (Emma Stone) ist Schauspielerin und träumt von einer ruhmreichen Karriere in Hollywood. Doch anstatt in den Rollen ihres Lebens gecastet zu werden, wird sie zur Kaffeebotin abgestempelt. Jazzpianist Sebastian (Ryan Gosling) strebt ebenfalls nach einem steilen Aufstieg in Los Angeles. Doch in Wirklichkeit hält er sich mit kleineren Jobs in Bars über Wasser. Als sich eines Tages ihre Wege kreuzen verlieben sie sich auf den ersten Blick ineinander. Gemeinsam beschließen sie die Bühnen der Welt zu erobern, müssen jedoch bald feststellen, dass das Showbusiness härter ist, als gedacht. Kann Mias und Sebastians Liebe bestehen oder müssen sie weitaus größere Opfer bringen?
www.kino.de/film/la-la-land/
Montag, den 08.05. EINFACH DAS ENDE DER WELT
Drama / Frankreich, Kanada 2016 / 99 Min. / FSK ab 12

Der todkranke Schriftsteller Louis (Gaspard Ulliel) kehrt nach zwölf Jahren Abwesenheit zu seiner Familie zurück. Einst ist er aus seiner Heimatstadt weggegangen, um eine Karriere als Schriftsteller zu machen und die Welt zu sehen. Seitdem hat er den Kontakt fast abgebrochen. Zuhause warten seine Mutter (Nathalie Baye), sein großer Bruder Antoine sowie dessen Frau Catherine und seine kleine Schwester Suzanne. Louis plant, sich mit seiner Familie zu versöhnen. Er leidet nämlich an einer fortgeschrittenen AIDS-Erkrankung und hat nicht mehr lange zu leben. Diesen Umstand verheimlicht er seiner Familie jedoch zunächst. Diese nimmt den verlorenen Sohn scheinbar mit offenen Armen auf.
www.kino.de/film/it-s-only-the-end-of-the-world/
Montag, den 15.05. GEMEINSAM WOHNT MAN BESSER
Komödie / Frankreich 2016 / 97 Min. / FSK ohne Altersbeschr.

Statt einer Putzfrau klingelt in „Gemeinsam wohnt man besser“ die junge Studentin Manuela beim 70-jährigen Witwer Hubert Jacquin (André Dussolier) und zieht trotz anfänglicher Gegenwehr bei ihm ein. Die quirlige junge Frau und der ältere Mann finden schnell einen Draht zueinander. Es entwickelt sich sogar eine Art Vater-Tochter-Beziehung. Da in der Wohnung viel Platz ist und Hubert an einem Abend ein Glas Wein zu viel hatte, bringt Manuela ihn dazu, weitere Mitbewohner in die große Pariser Altbauwohnung einziehen zu lassen. Daraufhin bewohnen Krankenschwester Marion und Anwalt Paul-Gérard schon bald die übrigen leeren Zimmer.
www.kino.de/film/adopte-un-veuf/
Montag, den 22.05. DER EID
Drama / Island 2016 / 104 Min. / FSK ab 16

Das Leben von Finnur ist fast perfekt. Er lebt mit seiner jüngeren Frau und ihrer gemeinsamen kleinen Tochter in einem schicken Haus und arbeitet als erfolgreicher Herzchirurg in Reykjavík. Nur seine 16-jährige Tochter Anna aus einer früheren Ehe macht ihm Sorgen. Sie hat die Schule geschmissen, liebt exzessive Partys und nimmt gerne Drogen. Die Ursache für ihre Abhängigkeit sieht Finnur in dem zwielichtigen Freund Ottar, der selbst nicht drogenabhängig ist, aber als Dealer dafür sorgt, dass Anna an ihn gefesselt bleibt. Als es eines Nachts zu einem blutigen Zwischenfall kommt, verhärten sich die Fronten zwischen Finnur und Ottar.
www.kino.de/film/the-oath-at-2016/
Montag, den 29.05. PAULA- MEIN LEBEN SOLL EIN FEST SEIN
Biopic / Frankreich, Deutschland 2016 / 123 Min. / FSK ab 12

Wenn man an den Expressionismus denkt, fallen einem zuerst die Bilder von berühmten Künstlern wie Edvard Munch oder Kandinsky ein. Dabei haben Frauen diese Stilrichtung entscheidend mitgeprägt. Eine davon war Paula Modersohn-Becker, eine hochbegabte Künstlerin, die lange Zeit im Schatten ihres Mannes Otto Modersohn stand. Die junge Tochter Paula Becker aus angesehener Familie beschließt Malerin zu werden. Doch das ist in einer Zeit, in der Frauen ein Weg als Mutter und Haushälterin vorbestimmt war, unmöglich. Auch ihr Vater Carl (Michael Abendroth) will ihren Wunsch als kurzlebige Spinnerei abtun. Doch die lebenshungrige und freiheitsliebende Paula lässt sich nicht unterkriegen und reist alleine in die Künstlerkolonie Worpswede, wo sie sich einer Gruppe von Künstlern anschließt, die die gängigen Regeln der Ästhetik außer Kraft setzen.
www.kino.de/film/paula/
Montag, den 05.06. THE SALESMAN
Drama / Frankreich, Iran 2016 / 123 Min. / FSK ab 12

Lehrer Emad und seine Frau Rana sind ein liberales und kulturinteressiertes Paar. So studieren sie zusammen in ihrer Laientheatergruppe Arthur Millers “Tod eines Handlungsreisenden” ein. Eines Tages müssen sie aus ihrem baufälligen Haus ausziehen. Als Notlösung vermittelt ihnen ein Bekannter aus dem Theater eine neue Wohnung. Dort wird Rana eines Abends, als sie alleine zu Hause ist, von einem fremden Mann überfallen und am Kopf verletzt. Es stellt sich heraus, dass die frühere Vermieterin eine Prostituierte war. Niemand hat ihnen vor dem Umzug von diesem Umstand erzählt und das, obwohl Prostitution im Iran illegal ist und Schwierigkeiten vorprogrammiert sind. Die traumatisierte junge Frau will trotzdem auf keinen Fall zur Polizei. Als der bis dahin verständnisvoll auftretende Emad merkt, dass sie sich immer mehr von ihm distanziert, sinnt er auf Rache gegen den Einbrecher.
www.kino.de/film/forushande/
 
 

Ab sofort ist bei uns
die bequeme Zahlung mit
diversen EC-Cash-Karten möglich.