Der besondere Film


Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 34. Mal haben wir die Filmreihe in unser Programm aufgenommen.
"Der besondere Film" bietet den Kinogästen anspruchsvolle Filme, abseits des normalen Angebots. Es werden aktuelle Filme bis zum Klassiker gezeigt - die man bisher im Weltspiegel nur selten gesehen hat. Sonderveranstaltungen für Schulen innerhalb dieses Filmangebots auf Anfrage.

Besteht die Möglichkeit in Ihrer Zeitung diese Filmreihe zu veröffentlichen.

Die Filme laufen immer Montags und die genauen Anfangszeiten bitte im jeweiligen Wochenprogramm abfragen.
Bei Anfragen aller Art stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung 03531-2211.


Programm


Montag, den 04.09.   EIN TAG WIE KEIN ANDERER
Drama / Israel 2016 / 98 Min. / FSK 6

Jeder Mensch geht anders mit großer Trauer um - so auch der verbitterte Eyal (Shai Avivi), dessen 25-jähriger Sohn an Krebs gestorben ist. Laut dem jüdischen Trauerritual, der Shiva, darf eine Woche getrauert werden, bevor der Alltag wieder beginnt. Doch Eyal denkt nicht daran, einfach weiterzumachen. Ganz im Gegenteil! Mit jedem Tag benimmt sich der trauernde Vater immer sonderbarer, verpasst seiner Nachbarin eine Ohrfeige, verweigert den Friedhofsbesuch, schießt mit Ping-Pong-Bällen auf Kinder und sucht wie besessen nach einer bunten Familiendecke, die sein Sohn im Hospitz hinterlassen hat. Stattdessen findet er jedoch einen Beutel Cannabis.
Montag, den 11.09.   THE DINNER
Drama / USA 2017 / 121 Min. / FSK 12

Gutes Essen und düstere Geheimnisse - mit jedem Gang serviert The Dinner eine neue unangenehme Überraschung. Der manisch depressive Paul und seine Frau Claire sind mit Pauls verhasstem Bruder, dem Kongressabgeordneten Stan (Richard Gere) und dessen zweiter Ehefrau Katelyn verabredet. Keiner hat wirklich Lust auf das Treffen. Stan kandidiert für das Amt des Gouverneurs. Paul hasst seinen Bruder seit der Kindheit und hat aufgrund seiner psychischen Erkrankungen seinen Job als Lehrer verloren. Als Nachschlag wird dann auch noch ein grausames Verbrechen serviert.
Montag, den 18.09.   JAHRHUNDERTFRAUEN
Drama / USA 2016 / 119 Min. / FSK 0

Kalifonien 1979: Der Junge Jamie wächst in einer wilden Zeit voller Umbrüche auf. Leider hat er keinen Vater und die Mutter Dorothea (Annette Bening) verliert zusehends den Kontakt zu ihrem pubertierenden Sohn. Um die Vaterrolle zu ersetzen, holt sie die beiden Frauen Abbi, eine rothaarige Punkerin und Fotografin, sowie Julie, Jamies frühreife Sandkastenfreundin, mit ins Boot, um den Jungen zum Mann zu machen.Emanzipation, pubertäre Aufmüpfigkeit und Punk in dem Drama Jahrhundertfrauen findet ein humorvoller Clash der Kulturen statt. Dabei erzählt der Film auch, wie Geschlechterbilder entstehen und mit welchen Herausforderunen alleinerziehende Mütter konfrontiert werden, wenn ihr Kind sich von ihnen entfremdet.
Montag, den 25.09.   DAS GESETZ DER FAMILIE
Drama / GB 2016 / 99 Min. / FSK 16

Der Cutler-Familienclan haust in einer Wohnwagensiedlung außerhalb der Stadt. Hier hat Familienoberhaupt Colby Cutler das Sagen. Gemeinsam mit seinem Sohn und Fluchtwagenfahrer Chad (Michael Fassbender) organisiert er Raubzüge, um die Sippe durchzubringen. Colby sieht sich als eine Art moderner Robin Hood. Doch Chad will bei seinen Plänen nicht ewig mitmachen. Von seinem Vater wurde Chad zum Gangster erzogen, eine Schule hat er nie von innen gesehen. Für seine Kinder soll sich das jedoch ändern. Als Chad mit seiner Frau zwei Kinder bekommt, beginnt er seine Rolle zu hinterfragen.
Montag, den 02.10.   BEUYS
Dokumentarfilm / Deutschland 2017 / 107 Min. / FSK 0

Filz, Hut und Fettecke - Joseph Beuys gehört zu den schillerndsten Figuren des deutschen Kunstbetriebs. Er war ein Schamane, der sich für seine Performance I like America and America likes Me mehrere Tage mit einem Koyoten einsperren ließ. Er war Provokateur, der einem toten Hasen den Kunstbegriff erklärte. Und er war ein politischer Akteuer, der die Grünen mitbegründete und die moderne Finanzwirtschaft hinterfragte. 30 Jahre nach seinem Tod widmet Regisseur Adres Veiel dem Phänomen Beuys ein ausführliches Porträt.
Montag, den 09.10.   A UNITED KINGDOM
Drama / GB 2016 / 111 Min. / FSK 6

London, 1947: Kurz vor dem Abschluss seines Jura-Studiums lernt Seretse Khama bei einer Veranstaltung der Londoner Missionary Society die hübsche britische Büroangestellte Ruth Wilson kennen. Für beide ist es die Liebe auf den ersten Blick, ihre ersten Dates dauern bis in die Morgenstunden und eine Heirat ist der nächste logische Schritt. Doch die Beziehung steht unter keinem guten Stern. Nicht nur Fremde beäugen ihre Romanze mit Argwohn, auch Ruths Vater möchte mit ihr nichts mehr zu tun haben. Zu allem Übel offenbart Seretse eines Nachts seine wahre Herkunft: Schon bald soll er in seine Heimat Bechuanaland (das heutige Botswana) zurückkehren und dort sein Erbe antreten: Er ist der nächste König in der Erbfolge. Er ist jedoch überzeugt, dass er mit Ruth an seiner Seite alles meistern kann - komme was wolle.
Montag, den 16.10.   PARIS KANN WARTEN
Komödie / USA 2017 / 93 Min. / FSK 0

Anne (Diane Lane) fühlt sich von ihrem Mann vernachlässigt. Der erfolgreiche Hollywood-Produzenten Michael Lockwood (Alec Baldwin) bricht sogar den gemeinsamen Urlaub am Mittelmeer ab, um eine Geschäftsreise nach Budapest zu unternehmen. Anne soll ihn in Paris wiedertreffen. Und glücklicherweise hat Jacques, der französische Geschäftspartner von Michael gerade nichts besseres vor, als Anne in seinem blauen Cabrio mitzunehmen. Eigentlich sollte die Fahrt nach Paris nur wenige Stunden dauern. Doch Jacques dehnt die Fahrt kurzerhand auf zwei Tage, in denen das ungleiche Paar die schönsten Orte Südfrankreichs bereist.
Montag, den 23.10.   IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS
Drama / Deutschland 2017 / 101 Min. / FSK 0

Im Frühherbst 1989 steht die DDR kurz vor dem Zusammenbruch. Ein letztes Mal soll sie hochleben, in Form des hochdekorierten SED-Mitglieds Wilhelm Powileit (Bruno Ganz), der seinen 90ten Geburtstag feiert. Komplett mit singenden Pionieren, Blumen und einem weiteren Orden, den Powileit für seine Dienste um die DDR bekommt. Hartnäckig hält der Patricharch, der 1952 aus dem Exil in Mexiko nach Deutschland zurückgekehrt ist, um die DDR aufzubauen, an seiner Utopie fest. Noch ahnt er nicht, dass sein Enkel Sascha in den Westen geflohen ist. In der Filmadaption von Eugen Ruges Bestseller In Zeiten des abnehmenden Lichts treffen vier Generationen einer ostdeutschen Familie aufeinander. Wilhelms Frau Charlotte ist ebenso verbohrt und weltfremd wie ihr Mann.
Montag, den 30.10.   THE PARTY
Komödie / GB 2017 / 68 Min. / FSK 12

Janet (Kristin Scott Thomas) hat den Höhepunkt ihrer politischen Laufbahn erreicht. Zur Feier ihrer Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett lädt sie die engsten Freunde zu einer Party ein. Nach und nach trudeln Janets Freundin April und dessen esoterischer Mann Gottfried (Bruno Ganz), der zugekokste Banker Tom und das lesbische Paar Martha und Jinny ein. Da lässt Janets Ehemann Bill zwei Geheimnisse platzen. Feministische Theorien, linke Diskurse, Esoterik, Kokain und schließlich sogar eine Pistole - die Party gerät immer schneller aus den Fugen, als die unterschiedlichen Charaktere und Lebensentwürfe aufeinandertreffen.
Montag, den 06.11.   DIE GÖTTLICHE ORDNUNG
Drama / Schweiz 2017 / 96 Min. / FSK 6

Es dauert ein wenig, bis die Ideale der 68-Bewegung im Schweizer Hinterland ankommen. Anfang der 70er stehen die Zeichen auch in Noras Heimatdorf auf Veränderung. Nora hat zwei Kinder mit Ehemann Hans (Max Simonischek) und kümmert sich um den Haushalt, die Erziehung, den grantigen Schwiegervater. Doch mit Waschen, Putzen, Kochen gibt sie sich nicht mehr zufrieden. Unterstützt von Frauen wie der Wirtin Vroni und ihrer Schwägerin Therese sagt Nora den verkrusteten Dorfstrukturen den Kampf an.
Montag, den 13.11.   MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE
Komödie / D, F, B 2017 / 101 Min. / FSK 0

Das Internet steckt voller Tücken - das muss auch der Monsieur Pierre (Pierre Richard) erfahren, als er sich auf Datingplatformen als jemand anders ausgibt. Seit zwei Jahren lebt der Rentner zurückgezogen und allein. Seine Tochter engagiert deshalb den Informatiker Alex, der den liebensswerten Monsieur an das Internet heranführen soll. Es dauert nicht lange, bis der Rentner auch die einschlägigen Datingseiten kennenlernt. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt - und das Internet ist der perfekte Ort, um sich zu verstellen. Schließlich lügt doch jeder ein bisschen, wenn es ums Alter oder die Größe geht.
Montag, den 20.11.   WEIT. DIE GESCHICHTE VON EINEM WEG UM DIE WELT
Dokumentarfilm / Deutschland 2017 / 130 Min. / FSK 0

Während die Reise im Roman bloß 80 Tage dauert, benötigen die beiden Globetrotter Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser fast drei Jahre für ihre Weltumrundung. Grund dafür ist, dass sie lediglich zu Fuß oder per Anhalter unterwegs sind. Von Freiburg über den Balkan nach Moskau, von dort Richtung Iran, schließlich sogar bis nach Pakistan, das zum Zeitpunkt der Reise zu den gefährlichsten Ländern der Welt gehört. Doch die beiden Glauben an das Gute - und lernen täglich Menschen kennen, die diesen Glauben bestätigen.
 
 

Ab sofort ist bei uns
die bequeme Zahlung mit
diversen EC-Cash-Karten möglich.