Der besondere Film


Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 34. Mal haben wir die Filmreihe in unser Programm aufgenommen.
"Der besondere Film" bietet den Kinogästen anspruchsvolle Filme, abseits des normalen Angebots. Es werden aktuelle Filme bis zum Klassiker gezeigt - die man bisher im Weltspiegel nur selten gesehen hat. Sonderveranstaltungen für Schulen innerhalb dieses Filmangebots auf Anfrage.

Besteht die Möglichkeit in Ihrer Zeitung diese Filmreihe zu veröffentlichen.

Die Filme laufen immer Montags und die genauen Anfangszeiten bitte im jeweiligen Wochenprogramm abfragen.
Bei Anfragen aller Art stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung 03531-2211.

Herzlichen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Torsten Siegert

Programm


Montag, den 02.01. Die Welt der Wunderlichs
Tragikomödie / Deutschand, Schweiz 2016 / 104 Min. / FSK ab 0

Mimi Wunderlich hat das Glück leider nicht gepachtet. Alleinerziehend ist sie auf jeden Cent angewiesen und wirkt wie vor den Kopf gestoßen, als sie ihren Job verliert. Als wäre das noch kein schlechter Start in den Tag, muss sie Hals über Kopf in die Schule ihres Sohnes fahren – ihr hyperaktiver Sprössling hat die Lehrerin im Schrank eingesperrt. Zwischen Moralpredigten und Entschuldigungen verliert sie im Straßenverkehr jedoch schnell den Überblick und verursacht einen Auffahrunfall mit einem Kunden. Der Tag ist jedoch noch längst nicht vorbei und ihre weitere Familie schaltet sich nun ein: Der manische Vater (Peter Simonischek) nimmt aus dem stationären Aufenthalt im Krankenhaus Reißaus und verzockt sein Geld bei Pferdewetten, während Mutter Wunderlich (Hannelore Elsner) so tut, als sei sie sterbenskrank.
Montag, den 09.01. Amerikanisches Idyll
Drama / USA 2016 / 109 Min. / FSK ab 12 Jahre

1968, USA: Der Familienvater Seymour ‘Swede’ Levov (Ewan McGregor) führt mit seiner wunderschönen Frau Dawn (Jennifer Connelly) und den beiden Töchtern Merry (Dakota Fanning) und Valorie (Rita Cohen) ein ruhiges und angepasstes Leben auf dem Land. Doch die bald Erwachsene Merry wirkt alles andere als zufrieden mit der amerikanischen Kleinstadtidylle. Sie verhält sich immer rebellischer und fühlt sich bald zur Protestbewegungen gegen den Vietnamkrieg und der Ideologie der radikalen Linken hingezogen. Merrys Eltern sind ratlos und versuchen vergeblich zu ihr vorzudringen. Schließlich geschieht das Unfassbare: Merry verübt einen Bombenanschlag auf das heimische Postamt, bei dem ein Mann getötet wird.
Montag, den 16.01. Radio Heimat
Komödie / Deutschland 2016 / 85 Min. / FSK ab 12 Jahre

Früher war alles besser? Von wegen! Damals war es auch scheiße! So zumindest lautet die Divise der vier Freunde um Frank Pommes, Spüli sowie Mücke. Die vier verleben ihre Pubertät im Ruhrpott der 1980er Jahre und müssen mit allen unliebsamen Überraschungen klar kommen, die das Leben für sie bereit hält. Neben der Suche nach der ersten große Liebe und dem ersten Sex müssen sie sich zwischen Freibädern und Ommas (Anja Kruse) Frikadellen ihren Weg zur Männlichkeit erarbeiten. Besonders Frank hat in Carola Rösler seine Herzensdame auserkoren und lässt sich nun auf Ratschläge seines Vatters ein. Dieser hat in seiner Jugend bei Tanzstunden schnell in seiner Frau die große Liebe gefunden.
Montag, den 23.01. Ich, Daniel Blake
Drama / Belgien, F, GB / 101 Min. / Fsk ab 6 Jahre

Der 59-jährige Brite Daniel Blake aus Newscastle hat sein ganzes Leben als Schreiner gearbeitet und Steuern gezahlt. Doch eines Tages wird sein Leben von schweren Schicksalsschlägen erschüttert, als seine geliebte Frau stirbt und er einen schweren Herzinfarkt erleidet. Von nun an ist Daniel auf das Sozialsystem angewiesen, doch das hast einige ungerechte und bürokratische Fallstricke parat. Obwohl sein Arzt ihm vom Arbeiten abrät, wird er von den Sozialämtern als arbeitstauglich abgespeist und zu erniedrigenden Weiterbildungen und Bewerbungen auf nicht existente Jobs verdonnert. Daniel, der von den Ämtern oft wie eine seelenlose Nummer behandelt wird, muss allen Mut und Stolz zusammennehmen, bevor die Mühlen der Bürokratie seinen Willen brechen. Immerhin droht ihm, falls die Bezüge gestrichen werden, die Obdachlosigkeit. Dabei lernt er die alleinerziehende Mutter Katie sowie ihre Kinder Daisy und Dylan kennen, die ihre eigene Odyssee an Ungerechtigkeiten hinter sich haben und dringend eine Bleibe suchen.
Montag, den 30.01. Die Mitte der Welt
Drama / Deutschland, Österreich 2016 / 115 Min. / FSK ab 12 Jahre

Die Zwillinge Phil und Diane wachsen bei ihrer jungen, exzentrischen Mutter Glass vaterlos in einem überwucherten Vorstadthaus mit großem Garten auf. Glass wechselt von einer kurzlebigen Beziehung zur nächsten und verrät den Kindern nicht einmal den Namen ihres Vaters. Als Phil nach einem Sommercamp nach Hause zurückkehrt, verhält sich seine Schwester, zu der er immer ein inniges Verhältnis hatte, seltsam distanziert. Mutter und Schwester schweigen sich ständig an. Und auch zwischen seiner Mama und ihrem neuen Freund Michael scheint es zu kriseln. Doch Phil hat ganz andere Dinge im Kopf und will die verbleibenden Ferientage mit seiner besten Freundin Kat genießen.
Nun stehen Eisessen, unbeschwerte Fahrradtouren und laue Sommertage auf
dem Programm.
Montag, den 06.02. Die Ökonomie der Liebe
Drama / Belgien, Frankreich 2016 / 101 Min. / FSK ab 12 Jahre

Marie und Boris haben eigentlich alles, was man zum Glück braucht. Sie sind seit zehn Jahren zusammen, leben in ihrer aufwendig renovierten Wohnung und haben zwei entzückende Zwillingstöchter. Doch irgendwann ist die Beziehung am Ende und beide beschließen sich einvernehmlich scheiden zu lassen. An eine einfache Trennung ist trotzdem nicht zu denken, denn niemand will die gemütliche Wohnung verlassen. Auch finanziell würde das Aus einen zu großen Einschnitt bedeuten. Und so beschließen sie, die Sache auszusitzen. Alles scheint beim Alten geblieben zu sein. Sie bringen ihre Kinder zur Schule, streiten und laden Gäste ein. Doch hinter der Routine verbirgt sich eine unerträgliche Situation. Obwohl Marie und Boris so vertraut sind, wissen sie nicht, wie sie nach der Trennung miteinander umgehen sollen.
Montag, den 13.02. Tschick
Tragikomödie / Deutschland 2016 / 93 Min. FSK ab 12 Jahre

Maik ist 14 Jahre alt und lebt als Außenseiter seinen Alltag trist daher. Seine Mutter leidet an Alkoholsucht und auch sein Vater glänzt eher mit Abwesenheit, als sich dieser mit seiner jungen Assistentin in den Urlaub absetzt. Zu allem Überdruss wird er nicht zur Geburtstagsfeier der Klassenschönheit Tatjana eingeladen. Das Leben in der Plattenbausiedlung von Ost-Berlin könnte besser verlaufen. Als die Sommerferien bevorstehen, drohen sich diese als Fest der Einsamkeit zu entpuppen. Allerdings nimmt der neue Mitschüler Andrej Tschichatschow, der kurzerhand von allen Tschick genannt wird, Maiks Schicksal in die Hand. Auch er wird als Außenseiter links liegen gelassen und hat in Maik seinen Kumpanen auserkoren.
Montag, den 20.02. Welcome to Norway
Tragikomödie / Norwegen 2016 / 95 Min. / FSK ab 6 Jahre

Primus war schon immer ein Mann der Taten und kreativen Ideen. Da sein Hotel im hohen Norden Norwegens die Touristen leider nicht anlocken konnte, glaubt er nun durch die aktuelle politische Lage schnelles Geld machen zu können. Er funktioniert sein brach liegendes Hotel in ein Flüchtlingsheim um. Doch die Liste der damit einher gehenden Problemen scheint endlos: Ohne anständige Strom- und Wasserversorgung – geschweige denn Türen an den Zimmern – kann man nicht die Auflagen erfüllen. Ehefrau Hanni und Tochter Oda hegen zudem auch ein eher befremdliches Gefühl gegenüber Ausländern und der Asylpolitik Norwegens. Und Primus kulturelles Fachwissen der arabischen Länder ist alles andere als tadellos.
Montag, den 27.02. Die Tänzerin
Biopic / Belgien, Frankreich 2016 / 112 Min. / FSK ab 12 Jahre

Die knabenhafte Goldgräbertochter und Bühnenstatistin Loïe Fuller verlässt ihre Heimat Amerika, um in Paris ihren Lebenstraum zu erfüllen: Sie möchte das Publikum auf den größten Bühnen der Welt bezaubern. Dafür hat sie eine eigene Choreographie entwickelt, die sie bis zur völligen Erschöpfung trainiert. Mit ihren Armen wirbelt sie meterlange Seidenschleier, die mit einem Gerüst aus Taschenlampen erleuchtet sind, wodurch sie an einen wunderschönen Schmetterling erinnert. Schon bald tritt Loïe auf der Bühne des renommierten Konzertsaales Folies Bergère auf und wird prompt zur Sensation. Im Laufe der Jahre entwickelt sie sich zu einer der einflussreichsten Künstlerinnen der Belle Epoque und Pionierin des Modern Dance und der Bühnentechnik.
Montag, den 06.03. Paterson
TragiKomödie / USA 2016 / 123 Min. / FSK 0

Der Busfahrer Paterson hat täglich dieselbe Routine. Er wacht morgens genau um viertel nach sechs auf und küsst seine schwanger Frau Laura. Danach geht er auf die Arbeit und fährt mit seiner Metrobus-Linie 23 immer dieselbe Route durch die Straßen von Paterson ab, einer gleichnamige Stadt im Bundestaat New Jersey. Dabei beobachtet Paterson durch seine Windschutzscheibe die Welt um ihn herum und hört die Gesprächsfetzen seiner Passagiere mit. Nach Feierabend isst er mit seiner Frau zu Abend, geht mit seiner Bulldogge Marvin Gassi und setzt sich in seine Stammkneipe, um genau ein Bier zu trinken. Am nächsten Tag fängt das Spiel von vorne an. Doch Paterson ist kein gewöhnlicher Busfahrer sondern ein Poet, der in jeder freien Minute Gedichte in ein kleines Notizbuch einträgt.
Montag, den 13.03. 24 Wochen
Drama / Deutschland 2015 / 102 Min. / FSK ab 12 Jahre

Bei Astrid sitzt jede Pointe. Als Kabarettisten begeistert sie ihr Publikum auf den Bühnen Deutschlands mit schwarzem Humor und gutem Timing. Ihr Ehemann Markus hält ihr als Manager dabei stets den Rücken frei und sorgt für ein sorgenfreies familiäres Umfeld. Freudig erwarten sie ihr zweites Kind: Ein Sohn soll es werden. Astrid befindet sich bereits im 6. Monat – also 24 Wochen. Die ältere Tochter Nele kann es bereits kaum erwarten ihr neues Brüderchen begrüßen zu können. Doch dann gerät die Welt des Paares aus den Fugen. Bei einer Routineuntersuchung wird nicht nur eine Downsyndrom-Erkrankung, sondern auch ein Herzfehler festgestellt. Das Paar muss entscheiden, ob es glaubt mit der gemeinsamen lebenslangen Aufgabe fertig zu werden. Das ausgemalte Leben nach Plan steht vor dem Scheitern und Diskussionen, Ratschläge sowie Prognosen treffen das Paar jedes Mal aufs neueste wie ein Schlag.
 
 

Ab sofort ist bei uns
die bequeme Zahlung mit
diversen EC-Cash-Karten möglich.